Kinderfeuerwehr engagiert sich auch beim Naturschutz

Einmal im Monat trifft sich die Kinderfeuerwehr Röbersdorf und mittlerweile sind 23 Mädels und Jungs dabei. Erst kürzlich ist man vom Kreiskinderfeuerwehrtag in Reichmannsdorf mit einem tollen dritten Platz nach Hause gekommen. Vier Betreuerinnen kümmern sich um den Röbersdorfer Feuerwehrnachwuchs.

Neben Ausflügen, Bastelarbeiten und kindgerechter Brandschutzerziehung steht in diesem Jahr der Bereich Naturschutz ganz oben auf der Tagesordnung. Bei einem sonntäglichen Spaziergang fiel der Unrat am Straßenrand auf und damit war die “Aktion saubere Landschaft” geboren. Mit Arbeitshandschuhen und Müllzwickern bestens ausgestattet machten sich die Kinder auf den Weg, um Müll und Unrat an den Wegrändern rund um Röbersdorf einzusammeln. Die Kinder wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt, um so eine möglichst große Strecke zu schaffen. Begleitet wurden sie von Erwachsenen, die dann die schweren Müllsäcke zu tragen hatten.


Innerhalb kürzester Zeit waren elf große Müllsäcke gefüllt worden. Besonders häufig mussten Zigarettenschachteln, Verpackungen und Tüten eines Schnellrestaurants sowie unzählige Coffee-to-go-Becher aufgesammelt werden. Lukas, einer der vielen fleißigen Helfer, berichtete, dass er und seine Gruppe allein geschätzt “rund 150 Zigarettenschachteln aufgehoben” haben. Andrea Spörlein